|   Angewandte Mathematik   |   Fakultät für Mathematik und Informatik   |   Friedrich-Schiller-Universität Jena   |

Die von der Jury gelobten Beiträge hier.
Prof. Dr. Ingo Althöfer


Ideen-Wettbewerb:

Mensch-Computer-Teams im Schach

 

Computer sind aus dem heutigen Spitzenschach nicht mehr wegzudenken. Mich selbst interessiert besonders, wie Mensch und Computer zusammenwirken können. Früher habe ich 3-Hirn-Experimente gemacht; im September 2000 siegte GM Rainer Knaak mit Hilfe eines kleinen Notebooks gegen den großen Fritz (auf einem schnellen PC); vor kurzem duellierten sich die Großmeister Karsten Müller und Gennadi Timoschenko, wobei in jeder Partie nur einer der beiden den Computer als Ratgeber nutzen durfte. Andere interessante Veranstaltungen zum computer-unterstützten Schach gibt es im spanischen Leon (Advanced Chess) und in Ungarn (mit beliebigen Mensch-Computer-Teams).

Für die Zukunft sind interessante neue Ideen für Schach-Ereignisse mit Mensch-Computer-Teams gesucht. Dabei soll dieser Wettbewerb helfen. Bis zum 15. November 2001 können Vorschläge zum Thema "Schach mit Mensch-Computer-Teams" eingereicht werden. Eine fünfköpfige Jury, bestehend aus dem Großmeister Rainer Knaak, dem Programmierer Stefan Meyer-Kahlen, den Schach-Event-Organisatoren Hans-Walter Schmitt (Frankfurt/Mainz) und Carsten Hensel (Dortmund) und mir wird aus den Einsendungen die interessantesten (realisierbaren) Ideen auswählen und durch Preise im Gesamtwert von 1.000 DM honorieren. Die prämierten Beiträge werden Anfang 2002 veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Beiträge sind direkt an mich zu schicken

am besten per Email an: althofer@minet.uni-jena.de

oder per Briefpost an:

          Prof. Dr. Ingo Althöfer
       Fakultät für Mathematik und Informatik
       Friedrich-Schiller-Universität Jena
       07740 Jena - Deutschland

oder per Fax an: (0 36 41) 946-202

 

Vorschläge sollten folgendes Format haben: Überschrift mit höchstens 8 Worten, Kurzinhalt mit höchstens 64 Worten, ausführliche Beschreibung mit höchstens 640 Worten. Ideenreiche Teilnehmer dürfen auch mehrere Vorschläge machen.

Letzte Änderung am 11.09.2001  Webadmin