$FILE

4

Untersuchungen zur kognitiven Repräsentation von Ordnungsstrukturen

\begin{figure}\begin{tabular}{cc}
\epsfig{file=bild1.ps,width=0.5\textwidth} &
\epsfig{file=bild2.ps,width=0.5\textwidth} \\
\end{tabular}\end{figure}
PROJEKTPARTNER
Institut für Psychologie Prof. Dr. Werner Krause
Dr. Uwe Kotkamp
Institut für Informatik Prof. E.G. Schukat-Talamazzini
THEMATIK Bei der kognitionspsychologischen Untersuchung von Ordnungsproblemen werden Versuchspersonen mit der Aufgabe konfrontiert, lineare Ordnungen von Objekten -- zum Beispiel geometrischer Muster -- zu lernen. Unser Interesse gilt dabei der ausgebildeten kognitiven Struktur, welche die Versuchsperson nach erfolgreicher Lernphase in die Lage versetzt, die korrekte Ordnungsrelation auf Nachfrage zu reproduzieren. Wir gehen davon aus, daß eine jede kognitive Repräsentation durch die Verteilung der Reaktionszeiten charakterisiert ist, die bei den Objektvergleichen der Reproduktionsphase auftreten.
LITERATUR Wolfram Hesse: \bgroup\color{red}$\to\bullet$\egroup
Mathematisch-statistische Modellierung der Reaktionszeiteigenschaften kognitiver Repräsentationen von Ordnungsstrukturen
Diplomarbeit im Fach Informatik, FSU Jena, Oktober 2000

E.G. Schukat-Talamazzini, W. Hesse, W. Krause, U. Kotkamp: \bgroup\color{red}$\to\bullet$\egroup
Reaktionszeitmodelle kognitiver Repräsentationen von Ordnungsstrukturen
25. Jahrestagung der Gesellschaft für Klassifikation, München, 14-16 März 2001
PROGRAMMPAKET Ein ausführbares Programm 'rzm' für das Betriebssystem LINUX finden Sie hier. Programmquellen (C++) auf Anfrage.
Zu 'rzm' liegt auch eine Bedienungsanleitung vor (PDF).

\begin{displaymath}\bgroup\color{red}
{
\setlength{\fboxsep}{0ex} \fbox{\rule{1...
...sep}{0ex} \fbox{\rule{1.6ex}{0ex}\rule{0.8ex}{2.4ex}}}
\egroup\end{displaymath}



E.G. Schukat-Talamazzini Institut für Informatik Fakultät Mathe/Inf FSU Jena 12.09.2007 - 09:44 E-Mail Hoch